Verspannungen        Verklebungen         Stress

Geben Sie ihrem Corpo (Körper) einen Impuls, mit einer Massage
Eine richtig dosierte Massage kann folgende Wirkungen haben:
- Harmonisierung der Körperfunktionen -
- Vertiefung der Atmung -
- Ausgleich der Muskulatur -
- Verminderung von Schmerzen -
- Psychische Entspannung -
- Förderung des Heilungsprozesses infolge Energieausgleich -

Örtliche Wirkung der Massage
Eine Massage, betrifft die Haut und Unterhaut mit der darin enthaltenen Nervenendigungen sowie Blut- und Lymphgefässen. Im Weiteren wirkt die Massage auf Muskulatur, Sehnen, Bänder, Gelenkskapseln und die Knochenhaut, sogenannt Periost.

Direkte mechanische Wirkung einer Massage
- Anregung der Hautfunktion - 
- Anregung des Stoffaustausches zwieschen Zellen und umgebendem Milieu -
- Förderung des Blut- und Lymphstromes -
- Durchblutungsverbesserung in der Muskulatur -
- Elastizitätszunahme an Sehnen und Bändern -
- Anregung der Bildung von Gelenksflüssigkeit -
- Durchblutungsförderung an der Knochenhaut (Periost) -
- Ausgleich des Energiekreislaufes (Meridiane) -
   



TEILKÖRPER MASSAGEN
Arm- und Handmassge
Bein- und Fussmassage
Rücken- Nackenmassage

Gesichts- und Dekolletémassage

Fördert die Entspannung und verleiht der Gesichtshaut strahlende Frische.         Entspannt die Kopfhaut und beruhigt das ganze Nervensystem.


Die Klassische Massage zählt zu den ältesten natürlichen Heilverfahren der Menschheit.